Donnerstag, 31. Dezember 2015

Jahreswechsel

Das neue Jahr
Kommt heute zwar
Daher,
Als wär
Es wunderbar.

Doch morgen schon
Bleibt nichts davon.
Bei Licht
Zerbricht
Die Illusion.

31. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 30. Dezember 2015

Weltrekord

Im San Fernando Valley,
Ganz in der Nähe von LA,
Dringt zwar Gestank
Aus dem Gastank,
Aber auch Methan in die Höh.

Seit Oktober geht das schon
Und Deepwater Horizon
War dagegen
Noch ein Segen
Für den Schaden am Ozon.

Bis Ende März, laut Motherboard,
Will die Leckage stopfen dort
Die Gas Company.
Dem Klima sie
Beschert Veränderungsrekord.

30. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

CSU

Engstirnigkeit
Ist bayernweit
Verbreitet
Und leitet
Die Partei heut.

Ging es nach ihr
Blieb vor der Tür
Jeder
Syrer
Ohne Papier.

30. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 29. Dezember 2015

Terror

Der Terror wächst bei uns im Land,
Denn Häuser setzen wir in Brand.
Die Leitkultur
Ist Floskel nur,
Ein primitiver Dummenfang.

29. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 28. Dezember 2015

Die Profiteure

Von den Kriegen profitiert,
Wer die Waffen exportiert.
Das Geschäft läuft wie geschmiert.

Das Kriegsgerät aus USA
Geht an Saudis und nach Katar
Für zig Milliarden mehr pro Jahr.

Flüchtlinge nehmen die nicht auf,
Dafür nimmt Deutschland sie in Kauf
Und zahlt mit innrem Frieden drauf.

28. DEzember 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 27. Dezember 2015

Prognose

In der Bedeutungslosigkeit
Versinkt Europa;
Nationale Beschränktheit
Schadet ihm ganz klar.

Der deutsche Druck auf Griechenland
Ist symptomatisch:
Erpressung wirkt aufs Partnerland
Undemokratisch.

Polen, Ungarn oder Briten
Lassen sich darum
Solche Einmischung nicht bieten.
Misstrauen geht um.

Die EU bleibt, was sie stets war,
Ein Völkerhaufen
Und kann sich nicht mal bei Gefahr
Zusammenraufen.

27. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 26. Dezember 2015

Steinmeier und die Brandstifter

Den geistigen Brandstiftern
Will Steinmeier den Hintern
Versohlen.
Verstohlen
Blickt er dabei nach Bayern.

26. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Der Waran

Ein Waran in Äthiopien
Hatte Sonnenschutz im Sinn.
Den fand er
Im Radlader,
Der ihm dafür geeignet schien.

Das gerade dieser Bagger
Nach Ramstein kam, das hat er
Nicht geahnt.
Im kühlen Land
Blieb er drin. Da war es wärmer.

Man fand ihn bei der Inspektion
Hungrig und starr vor Kälte schon
Und brachte
Ihn ganz sachte
In die Quarantänestation.

Im Landauer Reptilium
Wartet jetzt ein Terrarium,
In das er
Gleich hinterher
Zu seinem Glück zieht schließlich um.

24. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Ausbreitungstyp

Sie windet sich im Deutschlandfunk.
Ein Ausspruch Höckes ist der Grund
Für ihre Not.
Der Idiot
Verursacht Petri Imageschwund.

Notgedrungen versteckt sich die
Hinter Basisdemokratie.
Doch zur Strecke
Bringt sie Höcke
Bei der Parteiausrichtung nie.

Werden Deutsche bitter zahlen
Nach den nächsten Landtagswahlen?
Braun steht bereit
Vergangenheit
Mit Höcke und den Radikalen.

23. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 22. Dezember 2015

Freibrief für den BND

Voßhoff beklagt, ihre Rolle
Bei der Datenschutz-Kontrolle
Sei staatsgelenkt
Eingeschränkt,
Weil ihr Amt nicht wachsen solle.

22. Dezember 2015

© Karlo Hackelbusch

Montag, 21. Dezember 2015

Ein Gesicht der NATO

Der greise Mann am Bosporus
Bereitet aller Welt Verdruss:
Er schießt auf Russen,
Ermordet Kurden.
Ein Terrorist, der weichen muss.

21. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Soli und Dieselsteuer

Gefährliche Politclowns sind
Seehofer und Dobrindt.
Werfen zum Scherzen
Nebelkerzen
Und machen mit dem Unsinn blind.

21. Dezember 2015

© Karl Hackelbuscb

Sonntag, 20. Dezember 2015

Moral der SPD

Betonung des Praktischen
Erleichtert das Abschieben
In Niedersachsen,
Wo ohne Faxen
Wahlversprechen versiegen.

20. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 19. Dezember 2015

Krankenkassenbeiträge

Arbeitnehmer teilten sich
Mit den -gebern brüderlich
Die Beiträge.
Dann deckelte
Man die für Bosse absichtlich.

Wie Sozialabbau passiert,
Wird gerade demonstriert.
Arbeitgeber
Hätten früher
Gegen Erhöhung protestiert.

19. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Transferunion

Undiplomatisch droht Faymann,
Dass Werte man vermitteln kann
In Europa
Ganz wunderbar
Durch einen Dreh am Geldhahn.

19. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 18. Dezember 2015

Künstliche Intelligenz

Ferngelenkt vom Datenstrom
Fahren Autos autonom.
Übers Internet
Steuern wir komplett
Unsern Haushalt mit Smart Home.

Auf dem Flugplatz kann bequem
Aus der Luft nach Schäden spähn
Die Kontrolldrohne.
Es wird bald ohne
Menschen in die Zukunft gehn.

18. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Zinswende

Die Fed erhöht die Zinsen.
Billiggeld geht in die Binsen
Für Amerika
Und in Europa
Sieht man Exporteure grinsen.

Mit ihrem Experiment
Von einem Viertelprozent
Erhofft sich die Bank
Zum Inflationsstand
Ein wirksames Instrument.

17. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Zum Nutzen aller

In Böhmen wird im Schichtbetrieb
Gebaut, was es zu wenig gibt:
Wohncontainer
Für Ausländer
In der Bundesrepublik.

Sich selbst verweigert Tschechien
Der Aufnahme von Flüchtlingen,
Aus dem Notstand
Im Nachbarland
Zieht es dennoch gern Gewinn.

16. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 15. Dezember 2015

Parteidisziplin

Merkel hört Applaus,
Selbst wenn sie Kritik
Weist letztlich zurück
Aus eigenem Haus.

Und die Genossen
Sind durch die Schlappe
Für die SPD
Erst recht begossen.

Parteidisziplin
Bringt der Kanzlerin
Einen Schub der Macht,

Während Gabriel
Mit der Streitlust schnell
Wird um sie gebracht.

15. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 14. Dezember 2015

Kluft

Die wachsende Ungleichheit
Sei der Teufelskreis der Zeit,
Klagt Fratzscher.
Dem Forscher
Sind Arm und Reich zu sehr entzweit.

14. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 13. Dezember 2015

Gipfeldruck

In Paris wollt niemand kneifen.
Von den Dächern würds sonst pfeifen,
Dass schuldig er
Fürs Klima wär.
Dieser Druck half beim Begreifen.

13. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Rechtsruck

Der Rechtsdrall ist ungebrochen.
Den Dummen wird versprochen:
Einfache Lösung schafft
Nur die rechte Kraft.
Wird der Braten nicht gerochen?

Polnische PiS-Idioten
Geben sich als Patrioten:
Die Dritte Gewalt
Stellen sie kalt,
Gegenmeinung wird verboten.

Wenn heute der Front National,
Gewinnt tatsächlich die Wahl,
Wird morgen Le Pen
genau denselben
Schwachsinn betreiben, ganz legal.

Und im früheren Naziland
Schiebt sich mancher Firmenvorstand
Eifrig in die Näh
Seiner AfD.
Das Kapital reicht gern die Hand.

13. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 12. Dezember 2015

Parteitage

Gabriel, frisch wiedergewählt,
In Wahrheit jedoch angezählt,
Sollt nun
Mal tun,
Was die Partei für richtig hält.

Merkel vor dem Parteitag weiß,
Die eigne Meinung hat nen Preis.
Sagt sie
Dort die,
Macht ihr der Horst die Hölle heiß.

12. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 11. Dezember 2015

Zukunftsangst

Schade nur, dass Uekermann
Gabriel nicht ändern kann.
Ihre Kritik
Bleibt viel zu lieb,
Erneuerung kommt nicht voran.

Eine Partei ohne Profil
Hat nicht, was der Wähler will.
Die SPD
Bringt eine Näh
Zur CDU niemals ans Ziel.

11. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Sprengung

Den Geldautomat in Xanten
Bankräuber mit Gas betankten
Und zündelten.
Das Geld blieb drin.
Es flohen die Unerkannten.

10. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Reisende

Hilfen zugestehn
Will Gauck Flüchtlingen
Weitaus mehr,
Als vorher,
Seit Jordanien.

Steinmeier reist viel,
Erst jüngst nach Erbil,
Hat Waffen
Verschaffen
An Kurden zum Ziel.

Mako aus Japan
Besichtigt Copán,
Den Mayas
Honduras
Sichtlich zugetan.

9. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 8. Dezember 2015

Schnelle Reue

Für Frankreich ziehn wir in den Krieg
Und werden nach einem Wahlsieg
Von Le Pen
Bereuen,
Was uns zu dieser Dummheit trieb.

8. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 7. Dezember 2015

Eigentor

Vor dem CDU-Parteitag
Ist die Schwester im Freistaat
Mucksmäuschenstill,
Weil sie nicht will,
Dass Merkel noch mehr Rückhalt hat.

Zu sicher war sich Seehofer:
Vom Sturz Merkels träumte er,
Doch übersah,
Niemand war da,
Der folgte, außer de Maizière.

So bleibt im schönen Bayernland
Der Himmel weiß-blau überspannt
Und in Berlin
Steht weiterhin
Die Kanzlerin und lenkt das Land.

7. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 6. Dezember 2015

Spiegel der Gesellschaft

Zwölftausend Menschen dieses Jahr
Starben in den USA
Durch Schusswaffen.
Trotzdem lassen
Sie dort alles wie es war.

6. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 5. Dezember 2015

Kurzschluss

Im Parlament gabs kurzen Streit;
Die Mehrheit war sofort bereit
Für den Krieg
Und es blieb
Zum Datenschutz erst recht nicht Zeit.

5. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 4. Dezember 2015

Der Realist

Den Zusammenhalt förderte
Glaube an dieselben Werte
In der EU.
Tusk trug dazu
Bei, dass sich der Traum zerstörte.

4. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Kapital frisst Moral

Die Saudis sind dem BND
Gefährliche Islamisten,
Die wir nicht wie gute Freunde
Eifrig unterstützen müssten.

Das Amt berichtet ungerührt,
Woher Gefahr den Deutschen droht,
Auch wenn jene es blamiert,
Die treiben Handel mit dem Tod.

3. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Kampfeinsatz

Das zweite Türchen öffne ich
Meines Adventskalenders,
Doch Freude kommt nicht auf für mich
Am Anfang des Dezembers,
Obwohl mir Hasselfeldt verspricht,
Sie sähe das ganz anders,
Denn gebombt würde von uns nicht
In Unschuld eines Spähers!

2. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 1. Dezember 2015

Geschichte wiederholt sich

Wie schön war es jahrzehntelang,
Als Deutschland unter Aufsicht stand
Der Alliierten,
Die ihm diktierten
Den rechten Einsatz von Verstand.

Seit die Meister abgezogen,
Schwimmt der Dreck erneut ganz oben,
Denn Deutsche müssten
Bei Kriegsgelüsten
Gegen Merkels Pläne toben.

1. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Deutschland und der Krieg

Wie die Kesselflicker streiten
Deutsche sich um Kleinigkeiten.
Doch ruft zum Krieg die Kanzlerin,
Wolln einig sie gleich mit ihr ziehn.

Da sind aus Nine-Eleven
Die Lehren flott vergessen.
Fehler, wie in Afghanistan,
Zur Wiederholung stehen an.

Heilige Germanentreue
Bricht das Völkerrecht aufs Neue.
Was vorenthalten lange blieb,
Bringt Merkel wieder: endlich Krieg!

1. Dezember 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 30. November 2015

Kriegseinsatz

Seit zweitausend-vierzehn drängt
Unser Bundespräsident
Zum Kriegseinsatz:

Freiheit werde dem geschenkt,
Der zu halten sie gedenkt
Im Kriegseinsatz.

Ein Schelm ist, der deshalb denkt,
Lange würd er schon gelenkt,
Der Kriegseinsatz,

Und die Hemmschwelle gesenkt.
Ja, die Sicht wird eingeengt
Auf Kriegseinsatz.

30. November 2015

© Karl Hackelbusch

Klimagipfel

Die Menschen schauen auf Paris,
Doch die Aussichten sind mies:
Dort ändert sich
Durch Hoffnung nicht
Die Welt zum Klimaparadies.

Freiwillig soll Beschränkung sein,
Fordern viele Staaten ein.
Für CO2
Folglich dabei
Führt zum Ausstieg Zwang allein.

30. November 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 29. November 2015

Abmachen

Das Mädchen mit dem Klebeband
Am Basteln viel Gefallen fand.
Mutwillig
Klebte sich
Der Film dabei an ihre Hand.

Den Klebestreifen löste sie,
Erschüttern könnte der sie nie.
Geduldig
Und ruhig
Werkelte sie mit Phantasie.

Doch der nächste Tesastreifen
War partout nicht wegzuschmeißen.
Er klebte,
Sie bebte;
Es war zum die Flucht ergreifen.

Was so schön hätt werden können,
Sollte plötzlich sie beenden?
Nie, denn Spaß
Machte das
Basteln ihr mit eignen Händen!

29. November 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 28. November 2015

Wahrnehmung

Le Pen soll Frankreich nicht vorstehn,
Drum kämpfen wir in Syrien,
Dulden sogar
Terrorgefahr,
Die wächst für Deutschland stark seitdem.

Warum schweigt aber de Maizière,
Dem sogar zur Terrorabwehr
Flüchtlingsströme
Sind Probleme,
Und benennt nicht die Gefährder?

28. November 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 27. November 2015

Europa knickt ein

Jede Vernunft geht über Bord,
Der Unsinn setzt sich planlos fort:
Frankreich möchte
Menschenrechte
Im Lande einschränken sofort

Und die Bundesrepublik
Beteiligt sich am Syrienkrieg.
Sie glaubt, dass man
Dort helfen kann
Mit Mord und Totschlag bis zum Sieg.

27. November 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 26. November 2015

Dummheit des Systems

Die Säbel rasseln in Berlin:
In den Kampf will Deutschland ziehn
Nach Mali,
Weil dort die
Bombardierung mache Sinn.

Aus Afghanistan die Lehre,
Wonach ein Krieg sinnlos wäre,
Zieht es nicht
Und verspricht,
Dass es Terror jetzt abwehre.

Dessen wahren Ursachen
Wird es nie zunichtemachen;
Zieht Gewinn
Weiterhin,
Zu dem Saudis wissend lachen.

26. November 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 25. November 2015

Brüder im Geiste

Dreist wartete die Türkei,
Bis ein Russe flog vorbei.
Den schoss sie ab.
Bei Freunden gab
Es dafür Jubelgeschrei.

25. November 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 24. November 2015

Kriegsgefahr

Putin bezichtigt die Türkei,
Dass Unterstützerin sie sei
Des IS
Und jedes
Mittel setze ein dabei.

Ein Kampfjet Russlands stürzte knapp
Hinter Syriens Grenze ab.
Gleich weiß man
Erdogan
Verantwortlich für diese Tat.

Das Flugzeug wäre, jedem klar,
Bedrohlich nie für Ankara
Gewesen,
Das bösen
Vorsätzen folge offenbar.

Es hat den Flieger abgeschossen,
Kurzfristig den Erfolg genossen
Und wird für
Die Willkür
Von Russlands Freundschaft ausgeschlossen.

24. November 2015

© Karl Hackelbusch

Alte Konsequenz

Für Asylbewerber
Fehlten Obergrenzen;
Schuster und Seehofer
Fordern Konsequenzen.

Doch das Grundgesetz will,
Nach Schrecken der Nazis,
Uneingeschränkt Asyl.
Beide verdrängen dies.

24. Nvember 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 23. November 2015

Scherbenhaufen

Seehofer greift Merkel an.
Was erst aussieht wie Größenwahn,
ist sein Gespür,
Dass sich von ihr
Die Wähler trennen momentan.

Tief muss seine Feindschaft sein,
Wenn er sich derart kann entzwein,
Selbst der Partei
Schadet dabei.
Lässt sein Verstand ihn jetzt allein?

23. November 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 22. November 2015

Hund und Ara

Hund und Ara rangeln sich
Um ein Stöckchen freundschaftlich.
Fällts dem Hund
Auf den Grund,
Ists ihm plötzlich langweilig

Und der Vogel kommt zum Zug.
Doch er greift es nicht im Flug,
Schaut nach ihm,
Trippelt hin,
Verbirgt seine Absicht klug,

Wartet still, bis abgelenkt
Der Hund an was andres denkt,
Nimmt dann keck
Den Stock weg,
Flieht und das Hölzchen hängt

Aus dem Schnabel ziemlich schwer.
Auch der Hund schläft dann nicht mehr,
Kläfft und bellt,
Der Stock fällt
Und ihr Spiel beginnt wieder.

22. November 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 21. November 2015

Kraftprobe

Merkel bei der CSU:
Die Union kommt nicht zur Ruh,
Denn Differenzen
Bei Obergrenzen
Lassen Einigung nicht zu.

Der CDU-Parteitag
Letzten Endes zeigen mag,
Ob Seehofer siegt
Oder Häme kriegt,
Weil er sich verhoben hat.

Es wird das Flüchtlingsproblem
Jedoch weiterhin bestehn,
Wie auch die beiden
Sich noch entscheiden,
Solang Kriege weitergehn.

21. November 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 20. November 2015

Mitschuld

Überwachung beherrscht Israel.
Terrorabwehr hat sie zum Ziel.
Teilerfolge sind zu sehn,
Geblieben ist das Grundproblem.

Wenn ein Staat es ignoriert,
Dass Mitbürger er isoliert,
Perspektiven ihnen raubt,
Hat er bewusst auf Sand gebaut.

Auch Abhilfe er nicht schafft,
Nimmt Gestrauchelte er in Haft.
Gerade dort passierte,
Dass sich radikalisierte

Abaaoud in Belgien,
Alleine Terror noch im Sinn.
Die Erkenntnis allgemein
Verbreitet sollte weltweit sein.

20. November 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 19. November 2015

Zurück, marsch, marsch!

Schäuble will die Bundeswehr
Auch im Innern. Für ihn wär
Dort deren Macht
Heut angebracht.
Der Polizei trau er nicht mehr.

Lehren aus der Vergangenheit
Verwirft er als alte Dummheit.
Gegen Terror
Geht er vor!
Was kümmert ihn Grundrechtsweisheit?

19. November 2015

© Karl Hackelbusch

Fünf Gänse

In Frankfurt watscheln fünf Gänse
Durchs Bankenviertel, als wenn se
Dort die Herrn
Des Geldes wärn.
Angeben, ja das könn se.

19. November 2015

© Karl Hackelbusch

Transparenzproblem

Das Fußballspiel sagt er ab,
Verhindert einen Anschlag,
Doch hält den Mund
Zum Hintergrund.
Wie glaubhaft ist dieser Staat?

Bekämpft wirksam er Terror,
Oder macht er uns was vor?
Kappt er Rechte,
Weil er möchte,
Dass wir glauben, was er schwor?

Seine Dienste sind geheim.
Anders kann es gar nicht sein.
Doch Vertrauen
Nie aufbauen
Die Geheimniskrämerein.

Liegt dann argumentativ
De Maizière entlarvend schief,
Ist ein Schaden
Leicht zu haben.
Deutschland lebt im Stimmungstief.

19. November 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 18. November 2015

Alsterschwäne

Hamburg sammelt Schwäne ein.
An die vierzig werdens sein.
Ins Quartier
Kommts Getier
Bis zum Frühjahrssonnenschein.

18. November 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 17. November 2015

Explosionsgefahr

Unsichtbar droht die Gefahr.
Etzel verdrängt sie offenbar.
Die Hinweise
Durch Plakate
Der BI stören dort sogar.

17. November 2015

© Karl Hackelbusch

Reinigung

Markus Söder tönt rechts außen.
Wie ein Blöder steht er draußen.
Sein Gehetze
Ist das Letzte.
Die Partei muss ihn austauschen.

Auch für eine CSU
Ist der braune Sumpf tabu.
Poltern darf sie,
Demokratie
Lässt aber Auswüchse nicht zu.

17. November 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 16. November 2015

Kriegspräsident

Die Medien der Republik
Melden, Europa sei im Krieg.
Doch Terror
Wird eher
Mit viel Besonnenheit besiegt.

Auch vom Bundespräsidenten
Andere Begriffe könnten
Hilfreich sein,
Als allein
Aus kriegerischem Denken.

16. November 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 15. November 2015

Terror

Aus der Traum
Vom Schengenraum.
Schuldig dran
Ist Terrorwahn.

Frankreich sieht
Sich heut im Krieg,
Prüft diesmal
Den Bündnisfall.

Frieden geht;
Schnell ists zu spät,
Fehlt derzeit
Besonnenheit.

15. November 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 13. November 2015

Zaungeschichten

Schleuser fangen wir nicht mehr,
Weil jetzt die Österreicher
Deren Dinge
Für Flüchtlinge
Besorgen sehr viel besser.

Nichts gibt es zu verzollen,
Aber die Grenzkontrollen
Bestehen fort.
Jeder sieht dort,
Was Bayern wirklich wollen.

Der Freistaat mauert sich ein,
Glaubt, er könne ganz allein
Weltproblemen
Mit der simplen
Umzäunung gewachsen sein.

13. November 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 12. November 2015

Kunst und Kommerz

Modiglianis
"Liegender Akt"
Erzielt bei Christie's
Einen Zuschlag,

Den übertrifft bloß,
Knapp in der Höh,
Der für Picassos
"Les Femmes d'Alger".

12. November 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 11. November 2015

Gefahrenabwehr

Am Stuhl von Merkel wird gesägt,
kaum einer, der noch zu ihr steht.
Parteimehrheit
Fehlt weit und breit,
Obwohls um Menschenrechte geht.

Als das Grundrecht sie beschnitten,
Merkel blieb gleichwohl gelitten.
Überwachung,
So der Befund,
Wird im Grunde nicht bestritten:

Wer nichts zu verbergen hat,
Fürchtet sich nicht vor dem Staat,
Doch es entsetzt
Ihn Fremdes jetzt.
Mit Angstgeheul wird nicht gespart.

Eine Gefahr wird ignoriert;
Die andere hypnotisiert.
Das rechte Maß
Ist aber das,
Was zur Überwindung führt.

11. November 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 10. November 2015

Die Entscheidung

Die Kanzlerin mit Sorge spürt,
Dass Seehofer sie demontiert
Und de Maizière, ihr Intimus,
Die Lippen spitzt zum Judaskuss.

Sie hält sich still im Augenblick.
Bis Donnerstag ist sie zurück
Und klärt die bange Frage,
Was sie zur Antwort habe.

10. November 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 9. November 2015

Menetekel

9. November:
Pegida marschiert in der
Stadt Dresden wieder.

Ort und Zeit bedacht,
Wird sie in Bezug gebracht
Zur Reichspogromnacht.

9. November 2015

© Karl Hackelbusch

Etikettenschwindel

Schäuble und ein Teil der CDU
Stärken de Maizière den Rücken.
Seehofer und die CSU
Finden an diesem Kurs Entzücken.

Gerade christliche Parteien
Erweisen sich als fremdenfeindlich.
Ein Hass gedeiht in ihren Reihen,
Für den die Kirchen schämen sich.

9. November 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 8. November 2015

Fremdenhass

Im Innenministerium
Treibt sich Gedankengut herum
Aus alter Zeit.
Dort macht sich breit,
Was schien bereits für immer stumm.

8. November 2015

© Karl Hackelbusch

Verfassungsblind

Phantasie, bemerkenswert,
Zeigt de Maizière beim Steckenpferd
Überwachung.
Die Verfassung
Ihm zum Hobby nicht gehört.

Verschlüsselung will er knacken,
Jeden Datensatz entpacken.
Privatsphäre
Scheint ihm leere
Floskel staatsfeindlicher Macken.

Ein neues Amt fordert er
Für vom Staat bestellte Hacker.
Sehr zur Freude
Des BND,
Dem gilt jeder als Verbrecher.

8. November 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 7. November 2015

Wann geht er?

Das Asyl sei subsidiär
Für Syrier, sagt de Maizière.
Die Familien
Dürften nicht nachziehn.
Dem Flüchtling bliebe die Rückkehr.

Perfide Menschenverachtung
Genießt CSU-Zustimmung,
Doch ist allgemein
Zu verabscheuen
Und ein Minister-Rücktrittsgrund.

7. November 2015

© Karl Hackelbusch

Wandel

Sechzig Millionen Menschen fliehen
Auf der ganzen Welt und ziehen
Nach Norden,
Wo morgen
Andere Landschaften blühen.

Krieg und Klimawandel vertreiben
Leute, die könnten sonst bleiben
Im Süden.
Die Krisen
Versäumen wir zu vermeiden.

Nur auf eigenen Vorteil bedacht
Erreichen wir Wohlstand und Macht.
Ein Gewinn
Ohne Sinn,
Der die Zukunft zunichte macht.

7. November 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 6. November 2015

Christsoziale Menschlichkeit

Ganz plötzlich geht es ohne die
Massenhaft für Flüchtlinge,
Ein Sieg der Demokratie
Über Bayerns Sonderlinge.

Für Christen ist die Menschlichkeit
Ein hochgeschätztes Ideal,
Fernab der Gelegenheit
Danach zu leben wie normal.

6. November 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 5. November 2015

Der Doktor

Der Doktor saust mit dem Fahrrad
Die Straße zum Bahnhof hinab.
Stellts ab und läuft das letzte Stück
Mit schnellem, doch gemessnem Schritt.

Steigt in den Zug zur Arbeit dann,
Wo er sich vorbereiten kann.
Erreicht so angeregt sein Ziel
Mit einem wahren Glücksgefühl.

Bei seinem hohen Wissensstand
Geht ihm die Arbeit von der Hand
Und ehe noch der Abend naht,
Tritt er nach Hause an die Fahrt.

Viel vom Schwung ist nicht geblieben.
Er würd gern sein Rad nun schieben
Und ein Bier sich zum Verschnaufen
Im erstbesten Gasthof kaufen.

Doch als ein Kämpfer von Natur
Zeigt er davon nicht eine Spur.
Mit Hoffnung aufs Familienglück
Fährt er bergauf geschwind zurück.

5. November 2015

© Karl Hackelbusch

November

Gefilterte Bilder
Von Kriegen
Zeigen die Fernseher
Und sieben
Das wahre Elend aus.
Doch kriegen
Wir jetzt das Leid ans Haus.
Geblieben
Sind verstörte Menschen
Im trüben
November gleich neben
Den Lügen.

5. November 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 4. November 2015

Die Justizministerin

Auf dem Polit-Parkett
Tanzt Ajelet Schaked
Ein halbes Jahr,
Da wirkt sogar
Ein Netanjahu nett.

Viel zu links sei ihr der.
Das gelte noch weit mehr
Für NGOs,
Die böten bloß
Einfluss durch Ausländer.

Jugendliche Rangen
Wolle sie belangen,
Terrortaten
Mit der harten
Haft für Kinder ahnden.

Dem Obersten Gericht
Vertraue sie auch nicht.
Unliebsam schlecht
Spreche es Recht,
Änderung sei da Pflicht.

Vom Rechtsstaat bleibt nicht viel
Im schwarzen Israel.
Dort scheint eher
Für die Siedler
Ein Gottesstaat das Ziel.

4. November 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 3. November 2015

Karussell

Nicht den Stegner wollte er
Zum Generalsekretär.
Erste Wahl für ihn war die
Gewerkschaftsfrau Fahimi.

Doch die wollt nicht fügsam sein,
Beide mussten sich entzwein.
Demnächst wird ihr Posten frei:
Gabriel beruft Barley.

3. November 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 2. November 2015

Pack schlägt sich

Plötzlich sind sie treu vereint,
Seehofer und die Kanzlerin,
Gabriel dagegen scheint
Nicht an ihrem Strang zu ziehn.

Wie kann er glauben, dass ihr Plan,
Flüchtlinge zu inhaftieren,
Zum Erfolg nicht führen kann,
Ohne ihn auszuprobieren?

Die christlichen Geschwister
Stehn doch für Menschlichkeit.
Die SPD aber ist der
Bremser in der Angelegenheit.

2. November 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 31. Oktober 2015

Alternativlos

Feuer in Indonesien
Rafft den Regenwald dahin.
Palmölfelder
Statt der Wälder
Bringen kurzfristig Gewinn.

Gutgemeinter Bio-Handel
Fördert selbst den Klimawandel.
Dieselzusatz
Ist für die Katz.
Die Brennstoffzelle braucht man schnell.

31. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 30. Oktober 2015

Vertragsbruch

Es belauschte die NSA
Selbst Bürger in der BRD.
Vertragswidrig
Sei, sagt Graulich,
Die Selektorenliste.

Zum Vorwurf schweigt die USA,
Der sind Verträge offenbar
Nur verbindlich,
Wenn diese sich
Lohnen für Amerika.

Und auf TTIP übertragen,
Ist sein Sinn zu hinterfragen.
Vertragspartner
Sollten immer
Wenigstens Vertrauen haben.

30. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Konsequenz

Für ihre Flüchtlingspolitik
Benötigt Merkel das Geschick,
Um die, welche ziehen nicht mit,
Abzutrennen mit scharfem Schnitt.

Wenn aus Bayern zu ihr hält
Vielleicht noch Gerda Hasselfeldt,
Braucht sie neben de Maizière
Auch die CSU nicht mehr.

29. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Vor dem Sturm

Mit der Wahl strebt Erdogan
Die Macht eines Sultans an.
Meinungsfreiheit in der Türkei
Zerschlägt er für sein Ziel dabei
Und wirft seinen Gegnern vor,
Opposition sei schon Terror.

Demokratie dem Volk nichts zählt,
Wenn es den Diktator wählt.
Doch scheint keinesfalls verbürgt,
Dass bei der Wahl wird nicht getürkt.
Die Zukunft verspricht viel Verdruss
Für das Land am Bosporus.

29. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Kapitals Liebling

Im Südchinesischen Meer
Träumt die USA, sie wär
Weltpolizist.
Tatsache ist,
Sie gießt dort Öl ins Feuer.

Stets neue Krisenherde
Entfacht sie auf der Erde.
Dafür liebt sie
Die Industrie
Und das Kapital. Merde!

28. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Wertegemeinschaft

Umgang mit Netzneutralität
Beweist, wofür Europa steht:
Reich vor arm
Ist Programm
Und Erpressung Realität.

Drum nutzt genüsslich Griechenland
Sein unverhofftes Unterpfand:
Hotspots dort
Gibts sofort,
Ein Haircut fördert sie rasant.

Wie im Großen, so im Kleinen.
Seehofer, so will es scheinen,
Setzt Fristen,
Als müssten
Wir nicht schon vor Lachen weinen.

28. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 27. Oktober 2015

Fleischeslust

Leben gibts nur mit Risiko,
Das wissen alle sowieso.
Warum warnt uns die WHO?
Mit einer Kost, fleischlos und roh,
Sind wir des Lebens nicht mehr froh.

27. Oktoer 2015

© Karl Hackelbusch

Reformstau

Wo ist sie, die Gemeinsamkeit,
Das Traumziel aus der Gründerzeit?
Die EU
Braucht dazu
Verzicht auf die Einstimmigkeit.

27. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 26. Oktober 2015

Januskopf

Den Herbst durchflutet Sonnenlicht.
Goldenes Laub Wandlung verspricht
Zum Neuanfang.
Den Untergang
Verdeckt das Schauspiel gleichwohl nicht.

26. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 25. Oktober 2015

Toleranz

Demokratie erfordert ganz
Uneingeschränkte Toleranz.
Dem Vorwurf sieht sich ausgesetzt,
Der zeigt, dass ihn der Mob entsetzt.

Er habe nicht differenziert,
Warum Pegida aufmarschiert,
Und über einen Kamm geschert,
Worüber diese sich beschwert.

Kann es vielleicht daran liegen,
Dass Pegida hat vermieden,
Argumente vorzutragen,
Welche kritisch hinterfragen,

Aber ihre Hassparolen
Lauthals brüllt ganz unverhohlen?
Bei unserer Vergangenheit
Steht Toleranz da nicht bereit.

25. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 24. Oktober 2015

Mensch und Igel

Das Ozonloch dehnt sich dieses Jahr
Weiter als Nordamerika.
Auf der Vorkonferenz in Bonn
Wussten die Teilnehmer davon
Und blieben uneins trotz Gefahr.

Doch fehlt dem Menschen die Fähigkeit
Auch unsichtbare Wirklichkeit
Als Faktum zu akzeptieren,
Wird er am Schluss verlieren.
Den Igel fährt das Auto breit.

24. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 23. Oktober 2015

Panzer nach Katar

Mehrere Panzer dieses Jahr
Liefert der Rechtsstaat nach Katar,
Der betont, dass die DDR
Ein Unrechtsstaat gewesen wär.
Die Moral lässt sich verbiegen,
Krümmung ist das Maß fürs Lügen.

23. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Politische Realität

Obama hat er dreist brüskiert.
Vielleicht war er bereits verwirrt.
Der Bezug zur Realität
Bei Netanjahu untergeht.

Er formt sich die Vergangenheit
Aus seiner eignen Wirklichkeit,
Führt aber in der Gegenwart
Straff einen Atomwaffenstaat.

Die krude Mär vom Großmufti
Entlarvt Gabriels Phantasie,
Der träumt glatt, dass moralisch wär
Sein Job als Waffenexporteur.

Wenn es um Machtinteressen geht,
Dann wird die Wahrheit gern verdreht,
Von Politik neu zugeteilt,
Bis uns die Wirklichkeit ereilt.

22. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Kurz vor zwölf

Die Flüchtlingsströme schwellen an,
Selbst Zäune ändern nichts daran.
Das Bekämpfen von Symptomen
Wird sich überhaupt nicht lohnen.
So führt der Deal mit der Türkei
Nur einen Zeitaufschub herbei.

Für die Flucht der Elendsmassen
Sind als Gründe leicht zu fassen
Die Kriege und die Ausbeutung.
Hinzu kommt noch ein weitrer Grund,
Denn der Klimawandel wird der
Furchtbarste Fluchtverursacher.

Wir wissen schon, worum es geht,
Und kurz vor zwölf ist fast zu spät.
Ein System naht seinem Ende.
Die Gesellschaft braucht die Wende
Aus dem Leben für den Konsum.
Das Kapital bringt sie sonst um.

21. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 20. Oktober 2015

Dauerattacke

Die Ausnahme vom Mindestlohn
Zur Stärkung der Integration
Von Flüchtlingen
Wird nicht gelingen,
So die Gewerkschaftsposition.

Der Vorschlag tarnt den miesen Zug,
Mit dem die Arbeitgeber klug
Die Lohneinheit
Bei gleicher Arbeit
Aufhebeln wolln für alten Spuk.

20. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 19. Oktober 2015

Vorsicht

Herbstlaub bedeckt Hundekot
Heimtückisch, denn es droht
Bei jedem Schritt
Ein Unglück.
Vorsicht ist das Gebot.

Wenn Seehofer damit droht,
Der Staat leide bereits Not
Durch Flüchtlinge,
Verdreht er Dinge,
Schon einen Fuß im braunen Kot.

19. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Jahrestag

Die Bedrohung verkannte der
Innenminister de Maizière.
Nicht das Taxifahren
Birgt die Staatsgefahren,
Sondern der verführte Bürger.

19. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 18. Oktober 2015

Aussicht

Bei dem Gipfelkreuze oben
Ist der neue Zaun gezogen.
Die Tatkraft ihrer Politik
Haben die Bayern so im Blick.

Transitlager stehen bereit,
Als wahrer Hort der Menschlichkeit:
Mütter und Kinder inhaftiert,
Für die ist gut, dass niemand friert.

Perfekte Ordnung herrscht im Land,
Die ist ja vielen noch bekannt.
Der brave Michel, der hat Ruh.
Vorm Leid macht er die Augen zu.

18. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 17. Oktober 2015

Der Sämann

Galgenlieder
Der Pegida
Fürn zum Klima
Wie in Weimar.
Schuld trifft dabei
Rechtes Geschrei.

Messerstecher
Verletzt Reker.
Für Seehofer
Als Brandstifter
Ist diese Tat
Frucht seiner Saat.

17. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Grund zur Angst

In der Merkel-Republik
Steht Grundrechtsbruch für Politik.
Anlasslose Überwachung
Deckt niemals die Verfassung.

Auswüchse beim BND
Sind Spiegelbild der SED.
Verfassungsrechtlich lupenrein:
Kriegseinsatz über Ramstein.

Fremdenhass wird toleriert,
Maut und Pegida etabliert.
Vor dem Gesetz sind alle gleich,
Sind sie nur ein wenig reich.

Und hier liegt das Grundproblem
Fürs liberale Staatssystem,
Das Sozialrecht heimlich kappt,
Bis die Armut nach ihm schnappt.

17. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 16. Oktober 2015

Nachhaltig

Auf die Regierung ist Verlass:
Grundrecht wieder mal gebrochen
Per Gesetz, das wird beschlossen:
Vorratsdaten ohne Anlass.

Da passt ins Bild der BND,
Der durch das Kanzleramt gedeckt
Nie vorm Belauschen zurückschreckt,
Und sei es der besten Freunde.

16. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 15. Oktober 2015

Doppelmoral

Fassbomben wirft Assad
Auf die Menschen im Staat,
Aber Frieden schaffen
Netanjahus Waffen.
Der eine ist Despot,
Bei ihm sehen wir rot.
Der andere versklavt
Ein ganzes Volk, bestraft
Es mit der Sippenhaft.
Ihm gilt unsre Freundschaft.

15. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 14. Oktober 2015

Playboy

Wie sich der Zeitgeist wandeln kann:
Der Playboy zieht die Mädchen an.
Das Netz macht müde
Und User prüde.
Nur noch Verstecktes weckt den Mann.

14. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 13. Oktober 2015

Pegida in Dresden

Rechts außen fühlt der Mob sich wohl,
Die Fresse voll, die Birne hohl,
Und Bachmann
Treibt ihn an.
Die Hetze wirkt wie Alkohol.

Hasserfüllte Galgenlieder
Treffen Merkel dort perfider
Als "Am langen Rain"
Vor dem Flüchtlingsheim.
Deutschland schämt sich für Pegida.

13. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Der Christenmensch

Mit Transitzonen in Bayern
Will er Flüchtlingsströme steuern:
Inhaftierung,
Dann Abschiebung.
Seehofer lässt sich feiern.

Dabei weiß der Populist,
Dass sein Plan dann Unsinn ist,
Kommt nicht noch schnell
Der Schießbefehl.
Seehofer, ein wahrer Christ.

13. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 12. Oktober 2015

Noch ein Demokrat

Horst Seehofer hat uns belehrt:
Der Rechtsstaat ist ihm nichts mehr wert.
Was er will
Ist Staatsziel,
Vom Grundrecht völlig ungestört.

12. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Der Demokrat

Erdogan kämpft um den Wahlsieg
Und jedes Mittel ist ihm lieb,
Selbst wenn dabei
Seine Türkei
Versinkt in einem Bürgerkrieg.

12. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 11. Oktober 2015

Neuer Soli

Der Flüchtlingssoli macht die Runde.
Es hofft die Politik im Grunde,
Dass der Bürger
Wie bisher
Helfen muss in schwerer Stunde.

Für diese Solidarität
Ist es inzwischen viel zu spät,
Denn in Schranken
Wies man Banken
Nicht nach gewährtem Hilfspaket.

Drum Bürger fordern ein nunmehr
Die Haftung für Verursacher:
In Geld für die
Industrie
Und in Strafhaft für Politiker.

11. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Wahlkampf

Die Ruhe ist vorbei
In der Türkei.
Erdogan
Greift man an,
Weil er Bombenleger sei.

11. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Merkel-Stil

Merkel diktiert,
Wenn sie regiert.
Austerität
Und das Asyl
Zeigen den Stil,
Zu dem sie steht.

Den Machterhalt
betreibt sie kalt
Und Zorn entflammt
Drum besonders
Ihr Seehofers
Zwergenaufstand.

Bald wird Bayern
Sich erneuern
Im Merkel-Sinn,
Wo viel zu spät
Seehofer geht.
Sie kriegt das hin.

11. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 10. Oktober 2015

Großdemo

In Berlin wird demonstriert,
Damit die Politik kapiert,
Dass TTIP
Zum Rückschritt
Bei vielen unsrer Standards führt.

Der Einsatz für mehr Datenschutz,
Bringt bis dato keinen Nutz.
Die Kanzlerin
Hört nicht hin.
Heut haut man lauter auf den Putz.

Wer nur Amerika hofiert,
Obwohl er hier das Land regiert,
Muss erleben,
Dass er gegen
Diesen Partner stets verliert.

10. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 9. Oktober 2015

Die Verwandelte

Merkel fährt auf Sicht
Und ihr Kurs verspricht
Integration.
Doch diesen Lohn
Will die Basis nicht.

Steht konservativ
Für Angst, geht das schief.
Die Kanzlerin
Steckt plötzlich drin
Im Vertrauenstief.

Sie schöpft aber Mut,
Weil sie Gutes tut
Und den Menschen
Hält die Grenzen
Offen, trotz der Wut.

Besonnen preisen
Merkel die Weisen,
Denn die Wirtschaft
Braucht Arbeitskraft
Und wir vergreisen.

9. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 8. Oktober 2015

Menschenrechte

Amerikas Terrorwahn
Fachte die Konflikte an,
Verwandelte die Erde
Bewusst in Krisenherde,
Mit Folgen, die soeben
Wir alle miterleben.

Der IS mordet nicht nur,
Er zerstört Iraks Kultur.
Russland bombt in Syrien
Und die Menschen werden fliehn.
Terror durch die Taliban
Treibt sie aus Afghanistan.

Deutschland haben sie zum Ziel.
Da bekommen sie Asyl.
Nur ein kleines Land der Welt,
In dem Menschenrecht noch zählt,
Das hat hoffentlich die Kraft,
Die den Menschen Glück verschafft.

8. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Intifada

Siedlungspolitik
Fördert den Krieg.
Netanjahu
Trägt bei dazu,
Dem Land zum Unglück.

8. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Führungswechsel

De Maizière verliert.
Altmaier führt
Die Amtsgeschäfte
Und mit Geschick
Flüchtlingspolitik,
Die Merkel möchte.

8. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 7. Oktober 2015

Steinzeit in Texas

Texas mordet wie am Fließband.
Den Tod Juan Garcia fand.
Dem Land gilt
Als Vorbild
Offenbar nur Unverstand.

7. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Safe Harbor

Das Urteil des EuGH
Beweist, dass die USA
Selbst Zusagen missachten,
Die sie vertraglich machten.

Der Daten-Vertrauensbruch
Ist in Wahrheit glatt Betrug
In direkter Augenhöh
Zur Machenschaft bei VW.

Doch Schuld gleich ungeheuer
Nur dem Konzern wird teuer.
Amerikas Gebaren
Birgt vielerlei Gefahren.

Künftig hat das falsche Spiel
TTIP als Versteck zum Ziel.
Zur Vorsicht ist zu raten
Bei den vereinten Staaten.

7. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 6. Oktober 2015

Klima der Angst

Im Feuer starb ein Asylant
Und jeder dort in Saalfeld ahnt
Bandstiftung.
Bedrohung
Von rechts zeitigt Wirkung im Land.

6. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 5. Oktober 2015

Wir schaffen das!

Ein Kapitän mit sichrer Hand,
So lenkt Merkel unser Land.
Das Asyl
Gilt ihr viel.
Angst ist ihr dabei unbekannt.

Klar hat Merkel definiert,
Wie ihr Deutschland funktioniert.
Erneuerung
Sei ihr ein Grund,
Der Wirtschaft an die Spitze führt.

Ihre Weitsicht verrät Kraft.
Verunsicherung erschafft
Seehofer.
Gut sichtbar
Zum Spießer eine Lücke klafft.

5. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 4. Oktober 2015

Hetzparolen

Fremdenhasser de Maizière
Zieht über Asylanten her:
Die klagten übers Essen
Und ließen sich chauffieren!
Der Minister scheint versessen,
Sich selber zu blamieren.

4. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch



Samstag, 3. Oktober 2015

Christenpflicht

Christen sind wir voll und ganz:
Vorbild in der Toleranz
Gegenüber Muslimen;
Bleiben die in Syrien.

Jeder hat bei uns das Recht,
Das zu glauben, was er möcht;
Stört er nicht die Leitkultur.
Die bestimmen Christen nur!

Markus Söder hilft jetzt da,
Wo der Glaube birgt Gefahr.
Übers Grundrecht fällt er her,
Als ob das der Unsinn wär.

3. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Vorzeige-Christ

Markus Söder, allen voran,
Tastet unser Grundrecht an,
Denn Asyl
Sei zu viel
Für den christ-sozialen Mann.

3. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Die Stimmung kippt

Innenminister de Maizière
Kritisiert die Ausländer:
Kriminell und undankbar
Seien sie eine Gefahr,
Vor der zu schützen Deutschland wär.

Scheinheilig erweist sich Moral,
Der rechter Mob ist noch egal,
Selbst wenn er Gesetze bricht.
Bedroht das Ausländer nicht?
Diese Gesinnung ist fatal.

Ungestraft nach siebzig Jahren,
Wagt man heut offen zu sagen,
Was das Volk angeblich denkt:
Deutschland wird nach rechts gelenkt,
Von den Medien getragen.

3. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 2. Oktober 2015

Geistig zurückgeblieben

In Virginia gibts Euthanasie,
Denn dort exekutierten sie
Alfredo Prieto.
Es stellt sich so
Der Staat gegen die Demokratie.

2. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Wissen und Können

Seehofer langt wieder hin.
Er pimpt auf sein Wahlkampfteam
Mit Guttenberg.
Der Doktor-Zwerg
Ist ein kluger Kopf für ihn.

2. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Hilfe

Erfleht fürs Volk Abbas.
Netanjahu ulkt, dass
Es Recht sei,
Wenn es schlecht sei,
Und hat am Leid noch Spaß.

2. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Neue Zäune

Es schreit Söder
Nach dem Grenzzaun.
Gehts noch blöder?
So ein Alptraum!

Die Stromtrassen
Sind zu hässlich.
Mauern passen
Aber prächtig?

Welch ein Aufwand,
Obwohl Orbán
Das Bayernland
Absichern kann.

1. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Ein Menschenfreund

Der Innenminister
Will durch Transitzonen
Jetzt die Flüchtlingsabwehr
In den Griff bekommen.

1. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Angekündigte Hilfe

Russland unterstützt Assad
Und bombt seine Gegner platt.
Den IS
Verschont es,
Wenigstens am ersten Tag.

Dass die NATO sich empört,
Finden Russen grundverkehrt.
Nur ein Plan
Treibt sie an,
Nach dem das Land Assad gehört.

1. Oktober 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 30. September 2015

Gissendaner

Unbelehrbar
Bleibt Georgia.
Der Staat bringt um
Und macht sich zum
Größten Mörder.

30. September 2015

© Karl Hackelbusch

Modernes Elend

Jetzt kommen aus Afghanistan
Die Flüchtlinge in Deutschland an.
Und jeder weiß,
Das ist der Preis
Für dort verübten Größenwahn.

Neue Regeln im Verfahren
Zum Asylrecht offenbaren
Die Gesinnung
Der Regierung,
Welche Rettung sucht durch Sparen.

Bekämpft sie nicht die Ursachen
Für die Flucht der Elendsmassen,
Werden Menschen
Sich durch Grenzen
In der Not nicht halten lassen.

30. September 2015

© Karl Hackelbusch

Nachruf

Nun ist er tot, der Karasek,
Und mit ihm ging ein Guter weg.
Sein Humor
Stach hervor,
Sein Herz schlug auf dem rechten Fleck.

30. September 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 29. September 2015

Der Pastor

Gauck kneift.
Im Dunkeln pfeift
Der Mann:
Angst vorm Islam
Benennt
Sein Argument,
Den Grund
Für Begrenzung.


29. September 2015

© Karl Hackelbusch



Kunduz fällt

Alle Zweifler belehrte Struck:
Der deutsche Einsatz wäre gut
Am Hindukusch.
Der Krieg für Bush
Erweist sich heute als Betrug.

29. September 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 28. September 2015

Sachsen-Tragik

Der braune Mob verprügelte
Mitarbeiter des THW
In Sachsen.
Dort wachsen
Für Tillich die Probleme.

28. September 2015

© Karl Hackelbusch

Fahrlässigkeit

Bedroht ist Etzel vom Blow out,
Doch Lies der IVG vertraut.
Er hinterfragt
Nicht, was die sagt,
Bis Gas ihm um die Ohren haut.

28. September 2015

© Karl Hackelbusch

Ungewollt?

VW trifft den Nerv der Republik.
Es zeigt, wie sehr die Politik
Büßt ein an Kraft,
Denn die Wirtschaft
Regiert ungewählt in Deutschland mit.

Abhängigkeit ist selbst verschuldet.
Ein Staat, der die Vermischung duldet
Seiner Ämter,
Spürt hinterher,
Wie die eigne Macht gegen Null geht.

28. September 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 27. September 2015

Schein und Sein

Wenn beim Übersetzen
Wir Verstand einsetzen,
Oft Arbeit dafür steht,
Dass Text hätt Qualität.

27. September 2015

© Karl Hackelbusch

Wertewandel

Der Versandhandel hat im Land
Als Kunden die Runden erkannt.
Wo in Prospekten
Sich Dünne reckten,
Lächeln Beleibte nun charmant.

27. September 2015

© Karl Hackelbusch

Die Kastanie

Aus Fingerblättern grünlich-gelb
Die Stachelfrucht nach unten fällt,
Direkt aufs Pflaster.
Nach dem Desaster
Glänzt die Kastanie frisch gepellt.

27. September 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 26. September 2015

Gefahr im Verzug

In Etzel sind Förderstränge
Falsch geschweißt auf voller Länge.
Offenbar
Ist Gefahr,
Die dort Stilllegung erzwänge.

26. September 2015

© Karl Hackelbusch

Der Marder

In Neuss wurde das Umspannwerk
Vom Marder mit Besuch beehrt.
Das Gummi schmeckte,
Doch er verreckte.
War der Genuss das wirklich wert?

26. September 2015

© Karl Hackelbusch

Herbst

Sonnengoldne Wolkenränder
Vorm Himmelsblau, als wenn der
Herbst fern sei;
Doch derlei
Ändert nichts an dem Kalender.

26. September 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 25. September 2015

Grüne Plaketten

Wie kann Dobrindt sie retten,
Die grünen Umweltplaketten
Für VW, Audi und Skoda?
Die Lösung liegt doch denkbar nah:
Bestandsschutz! Wolln wir wetten?

25. September 2015

© Karl Hackelbusch

Fehlende Loyalität

Ihr Intimus geht auf Distanz
Und Merkel hat die große Chance,
Den Betonpfosten
Umzustoßen,
Denn sie steht für mehr Toleranz.

25. September 2015

© Karl Hackelbusch

Angst der Balten

Bisher geht im Baltikum
Nur vor Russland die Angst um.
Obama
Plant da
Atomeinsatz. Es wird stumm.

25. September 2015

© Karl Hackelbusch

Amerikabesuch

Vorm Kongress, in der Ansprache,
Rügt der Papst die Todesstrafe.
Wahrscheinlich
Wird Gauck sich
Nicht einbringen in der Sache.

25. September 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 24. September 2015

Steueroase

Wenn Apple Steuern sparen will,
Verhilft der Fiskus ihm zum Ziel
In Deutschland.
Mit Irland
Wird ändern es den Steuer-Deal.

24. September 2015

© Karl Hackelbusch

Streit der Geschwister

Seehofer verlockte Orbán,
Der prompt im Kloster Banz ankam,
Um dort mit ihm
Der Kanzlerin
Mal kräftig übers Maul zu fahrn.

Die kindliche Machtplänkelei
Legt Seehofers Gesinnung frei:
Durch sein Vorgehn
Führt er den
Bruch der Koalition herbei.

Merkel muss den Schlag parieren,
Will sie nicht an Macht verlieren.
Die CDU
Könnt sich dazu
Auch in Bayern engagieren.

24. September 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 23. September 2015

VW und Dobrindt

Schönung der gemessnen Werte
Niemals den Minister störte,
Der den Betrug
Lange genug
Durch sein Verhalten förderte.

Nun verkündet Dobrindt charmant,
Kontrolle nähm er in die Hand
Der Industrie,
Was bisher nie
Bei ihm auf der Agenda stand.

Voll Tatendrang greife er ein,
Kriegt Merkels Lob gleich obendrein.
Doch Pflicht verletzt
Hat er bis jetzt,
Was soll da künftig anders sein?

23. September 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 22. September 2015

Kriegstreiberei

Huntertzwanzig Millionen
Lässt Merkel investieren,
Um neue Atombomben
Bei uns zu stationieren.

Ganz heimlich, still und leise
Wird grad Büchel aufpoliert,
Der Bürger auf die Weise
Erstmal hinters Licht geführt.

Sind die Bomben schließlich da,
Um Russen abzuschrecken,
Droht akute Kriegsgefahr.
Wir können dran verrecken.

22. September 2015

© Karl Hackelbusch

Ansehensverlust

VW-Aktien im freien Fall
Nach dem Abgasnormskandal.
Die Werkssoftware
Täuscht vor, es wär
Der Ausstoß des Schadstoffs legal.

Ventilatoren, tonnenschwer:
Statikproblem beim BER!
Der neue Flop
Führt zum Baustopp.
Von Eröffnung spricht keiner mehr.

Die deutsche Wirtschaft scheint zur Zeit
Vor der Blamage nicht gefeit.
Allein Profit
Ist nie der Trick
Für eine Überlegenheit.

22. September 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 21. September 2015

Sachsen schweigt

Wieder mal
Gilt Richter
In Freital
Ein Böller.

Der Mob zeigt
Sich offen.
Sachsen schweigt
Betroffen.

21. Septemmber 2015

© Karl Hackelbusch

Vertrauensschaden

VW-Chef Winterkorn
Umging die Abgasnorm.
Sah das Piëch
Und trennte sich
Zu Recht von ihm im Zorn?

Scharfe Waffen will der
Luftwaffeninspekteur:
Motivation statt
Deeskalation
Dank Kriegstreiber Müllner.

Die Teilnehmerzahl
An der Griechenwahl
Sank drastisch.
Politisch
War alles egal.

21. September 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 20. September 2015

Behördenversagen

Jetzt brannte in Wertheim
Ein neues Flüchtlingsheim.
Warum fiel der Stadt
Nicht vor der Tat
Die Überwachung ein?

20. September 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 19. September 2015

Japan protestiert

Es tut weh
Wie Abe
Gegen das Volk regiert
Und in spe
Die Armee
Zum Auslandseinsatz führt.

19. September 2015

© Karl Hackelbusch

Unbelehrbar in Bischofswerda

Es entblöden sich die Rechten,
Die Ausländer nicht möchten,
Und strecken stramm den Arm nach vorn.

Festgenommen wird nicht einer.
Sympathie gibts für die Schreier.
Flüchtlinge haben dort verlorn.

19. September 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 18. September 2015

Kampf gegen rechts

Der Brandanschlag in Tröglitz
Erschüttert den Regierungssitz.
Doch Haseloff
Vergisst das Dorf.
Die Ermittlung ist ein Witz.

18. September 2015

© Karl Hackelbusch

Reinigung

Seinen Bundesamtsthron
Für Flüchtlinge und Migration
Verlässt Schmidt,
Denn Kritik
Gab es an ihm seit langem schon.

18. September 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 17. September 2015

SPD in Sachsen

In Sachsen steht die SPD
Zur AfD in Augenhöh.
Wenn sie nicht mit der Linken geht,
Dann ist es dort für sie zu spät.

17. September 2015

© Karl Hackelbusch

Ordnung

Der Minister de Maizière
Fordert, Ordnung müsse her.
Flugs macht er die Grenze zu
Und das Chaos folgt im Nu.

Zur Begründung führt er an,
Dass er so ausfiltern kann
Islamisten und Schläfer.
Wie das geht, das weiß nur er.

Hilflos zeigt sich das System
Gegenüber dem Problem.
Es wird von ihm getrieben
Und kann es nicht verschieben.

17. September 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 16. September 2015

Schrecksekunde

Hinterm dunklen Häusereck
Gewahrt der Hund, starr vor Schreck,
Die Ratte
Ne knappe
Sekunde. Schwupps, springt sie weg.

16. September 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 15. September 2015

Krise im Kopf

Deutschland macht die Grenze zu
Ohne Wissen der EU.
Es schafft Ordnung am Schlagbaum.
Schengen wird zum fernen Traum.

Gegner der Transferunion
Fordern ein beim Flüchtlingsstrom
Alle Solidarität,
Weils um ihren Vorteil geht.

Im Kopf die Kleinstaaterei
Bringt Europa mehr entzwei,
Als heut die aktuelle,
Noch kleine Flüchtlingswelle.

15. September 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 14. September 2015

Seehofer geht

Seinen Hut wirft Seehofer in den Ring,
Indem er Merkel zwingt,
Die Grenzkontrollen
Unter Schengen-Vertragsbruch zu wollen.

Er fühlt sich wie auf dem Oktoberfest,
Wo Suff die Zunge löst.
Doch seine Zeit ist um.
Ihm Grund, sich wie ein Kind hervorzutun.

14. September 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 13. September 2015

Putin und Obama

Putin weist in Syrien
Auf die roten Linien hin
Für Obama.
Der könnte da
Sonst die falschen Schlüsse ziehn.

13. September 2015

© Karl Hackelbusch

Jesus und Demokratie

Jesus wurde schon verraten
Für nur wenige Dukaten.
Demokratie
Kann deshalb nie
Mehr vom Kapital erwarten.

13. September 2015

© Karl Hackelbusch

Kategorisches Ende

Das Menschenende ist vorgegeben:
Sie werden in Schutt und Asche legen
Die Welt.
Es fehlt
Kants Imperativ zum Überleben.

13. September 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 12. September 2015

Einfalt und Vielfalt

Gäb es nicht die Kasperlbande
In dem schönen Bayernlande,
Der Republik
Fehlte ein Stück
An ihrem rechten Rande.

12. September 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 11. September 2015

Gute Freunde

Seehofer und Orbán,
Welch herrliches Gespann!
Demokratie
Ist jetzt für sie
Nur noch ein bloßer Schmarrn.

11. September 2015

© Karl Hackelbusch

Superstellvertreter

Wie kriegt Friedrich die Presse
Für übelste Ausfälle?
Ihm wäre auf der Stelle
Zu stopfen seine Fresse.

11. September 2015

© Karl Hackelbusch

Freundschaftsdienst

Mit den Sanktionen läuft was schief.
Sie zwängen Putin
Von der Krim zu ziehn.
Frau Merkel ist wirklich naiv.

Sie schaden unserer Wirtschaft.
Deren Verluste
Obama wusste
Zu nutzen für die Exportkraft.

11. September 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 10. September 2015

Frieden

Quält dich ein Virus,
Dann drohe ihm
Mit Medizin;
Stoppe den Verdruss!

Bittere Säfte
Würge dir rein,
Hoff sie sind dein
Quell neuer Kräfte.

Hilft die Mühe nicht,
Siechst du dahin,
Musst von uns ziehn,
Frieden kommt in Sicht.

10. September 2015

© Karl Hackelbusch

Blockheizkraftwerk

Ob yellow, öko oder green,
Die Großkonzerne
Liefern Strom gerne,
Um Profite daraus zu ziehn.

Ihr Monopol bedeckt die Welt.
Winterlich bleibt kalt
Der Privathaushalt,
Wenn er sich nicht konform verhält

Der Bürger, der sich daran stört,
Muss nicht wehrlos sein,
Errichtet er ein
Dezentrales Blockheizkraftwerk.

10. September 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 9. September 2015

Statistik

Der Statistik ist es eigen,
Mit Hilfe der Mathematik,
Die Ausbreitung aufzuzeigen
Von Armut in der Republik.

Mit vierzigtausend Haushalten
Unserer echt Superreichen
Sind sogenannte Vermögen
Der Normalos zu vergleichen.

Sieben Mal mehr haben diese,
Als sich bei zwanzig Millionen
Haushalten auffinden ließe,
Die in deutschen Landen wohnen.

Im Schnitt dreieinhalb tausend Mal
Besitzt ein Reicher bei uns mehr,
Als bei fünfhundertfacher Zahl
Ein Otto-Normalverbraucher.

9. September 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 8. September 2015

Spitzenpolitik

Wenn im nächsten Jahr Hollande
Syrien aus der Luft zerbombt,
Scheint sicher,
Dass er
Den Friedensnobelpreis bekommt.

Cameron führt wieder ein
Die Todesstrafe, oh wie fein!
Die Briten
Werden
Fürs Drohnenmorden dankbar sein.

Weil Seehofer es gut gefällt
Streicht Merkel jetzt das Taschengeld
Der Armen.
Warnen
Will sie vor Flucht aus aller Welt.

8. September 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 7. September 2015

Rottenburg

Es brennt bei Tübingen
Ein Heim mit Flüchtlingen.
Ihren Tod
Will der Mob.
Nie darf das gelingen.

7. September 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 6. September 2015

Einzelschicksal

Vom Elend gibt es viel zu viel,
Nur noch Undenkbares entsetzt.
Verloren geht das Mitgefühl,
Denn alle Menschen sind vernetzt.

Da wird ein Schicksal einerlei.
Der Betroffene bleibt zu sehn,
Streicht auch die Zeit langsam vorbei,
Alleine mit seinem Problem.

6. September 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 5. September 2015

Vogelperspektive

Israel verhält sich still,
Denn ins Land kein Syrer will.
Lachen kann Amerika,
Fern ist ihm Flüchtlingsgefahr.
Nur Europa macht sich krumm
Und glaubt Russland wäre dumm.

5. September 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 4. September 2015

Intelligenz-Pille

Hast im Kopf du nicht so viel,
Hilft dir kein Modafinil,
Denn es erhöht
Hirnkapazität.
Ohne die verfehlts sein Ziel.

4. September 2015

© Karl Hackelbusch

Suchen und Finden

Vom Bernsteinzimmer hats genug!
Ganz Polen sucht den Nazi-Zug
Im Stollen
Mit goldnem,
Tonnenschwerem Beutegut.

Ganz Ritterhude wäre froh,
Verlief die Suche dort auch so
Erfolglos.
Dann wär bloß
Gift im Boden böse Show.

4. September 2015

© arl Hackelbusch

Donnerstag, 3. September 2015

Hoffnung

Ein Einwanderungsgesetz
Brauchen die Deutschen jetzt.
Merkel zögert
Und erklärt,
Dublin werde nicht ersetzt.

Wirtschaft und die SPD
Dagegen fördern die Idee.
Neuer Schwung
Durch Verjüngung
Im Fokus ihrer Hoffnung steh.

Ein weiterer Effekt bei allem
Sei, dass Asylantenzahlen
Gingen ein Stück
Damit zurück,
Selbst Merkel zum Gefallen.

3. September 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 2. September 2015

Kriegstreiber

Amerika reaktiviert
Die Coleman Barracks und es führt
Verstärkt in Mannheim
Kriegsgeräte ein.
Der Vorgang wird relativiert.

2. September 2015

© Karl Hackelbusch

Don Quijote

Es spötteln Republikaner,
Denen unbeugsam Obama
Entgegenhält,
Dass für die Welt
Klimawandel sei das Drama.

2. September 2015

© Karl Hackelbusch

Der frühe Tod

Wigger vom KIT
Brilliert mit der Idee,
Dass der
Raucher
Die Kassen entlaste.

2. September 2015

© Karl Hackelbusch


Dienstag, 1. September 2015

Der Leguan

Durch Nürnberg streift ein Leguan,
Der ist ein Meter sechzig lang
Und nährt sich
Ganz friedlich.
Trotzdem sind alle Leute bang.

1. September 2015

© Karl Hackelbusch

Gauck reist zu Obama

Gauck reist nach Amerika!
Was will er bei Obama?

Ihm für das Drohenmorden
Verleihen einen Orden?

Hinrichtungen anprangern?
Das Waffenrecht bewundern?

Zur Wirtschaftsspionage
Dort reden sich in Rage?

Ob er vorwerfen möchte
Verletzung deutscher Rechte?

Denkt er daran zu rügen,
Die Ausweitung von Kriegen?

Ist Gauck dankbar für schöne,
Weltweite Flüchtlingsströme?

Würdigt er die Verschärfung
Globaler Erderwärmung?

Hab ich etwas vergessen,
Was Gauck scheint angemessen?

1. September 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 31. August 2015

Versprechen

Steinmeier verspricht Afghanistan,
Dass es weiterhin erhalten kann
Unterstützung.
Er nennt als Grund
Die Beziehungen von hundert Jahrn.

Doch auffällig kurz scheint seine Zeit
Im Sinn dieser Angelegenheit,
Denn Taliban
Denken nicht dran,
Ein Stück nachzugeben in dem Streit.

Wenn das kriegsmüde Amerika
Verlässt die Afghanen ganz und gar,
Gehen auch wir,
Obwohl doch hier
Deutschlands Grenze am Hindukusch war.

Weil ein Liebespaar sich friedlich trennt,
Ist das lange noch kein Happy End.
Hoch ist der Preis,
Wie jeder weiß,
Der solche guten alten Freunde kennt.

31. August 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 30. August 2015

Vernebelung

Das Unwesen der Schleuser
Dulden wir nicht mehr,
Bekämpfen es mit Militär.

Die wahren Verursacher
Handeln wie vorher.
Deren Bestrafung nötig wär.

30. August 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 29. August 2015

Salzhemmendorf

Versuchter Mord
In einem Ort
Niedersachsens!

Ist so immens
Der Fremdenhass
In Deutschland, dass
Flüchtlingen droht
Bei uns der Tod?

Gegen Dummheit
Gibt es weltweit
Wirksam kein Kraut.

Misstrauisch schaut
Der Demokrat
Auf seinen Staat
Beim Umgang mit
Rechtsübertritt.

29. August 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 28. August 2015

Sachsenspiegel

Grundrechtsabbau
In Heidenau:
Angeblich fehlt
Jetzt dort das Geld
Zum Schutze der
Befürworter
Des Flüchtlingsheims.
Es gäb auch keins
Zur Abwehr der
Rechten Schreier.
Der Staat knickt ein
Und wirds bereun.

28. August 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 27. August 2015

Der rechte Staat

Fast jeden Tag brennt ein
Vorgesehnes Flüchtlingsheim.
Auf dem rechten Auge blind
Sichtbar die Behörden sind,
Die mit dem Pegida-Pack
Rechnen nicht mit Härte ab.

27. August 2015

© Karl Hackelbusch

Kontrolle des Geheimen

Überwacher werden überwacht!
Der Vorschlag wurde eingebracht
Zur Güte.
Schlapphüte
Hatten aus dem Lot den Staat gebracht.

Ob das Vorhaben funktioniert,
Dass ein Amt sie kontrolliert,
Ist fraglich;
Unwichtig,
Wie sein Personal sich rekrutiert.

Das Prinzip wird weiter sein:
Was geheim ist, bleibt geheim
Und ans Licht
Kommt es nicht.
Die Kontrolle wahrt nur Schein.

27. August 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 26. August 2015

Brandursachen

Rüstung liefert in alle Welt
Unsere Wirtschaft für viel Geld.
Waffen dienen dort
Kriegen und Mord.
Vom Frieden wird uns erzählt.

So fliehen vor Hunger und Tod
Die Menschen in all ihrer Not
Zum Verursacher,
Obwohl grad der
Mit ihrer Abschiebung droht.

Hier schwellen an exorbitant
Die Staatseinnahmen für das Land.
Wer ums Taschengeld
Flüchtlinge prellt,
Schürt Fremdenhass ohne Anstand.

Spitzenleute der CSU
Gehören ganz vorne dazu.
Der Brandstifter
Legt das Feuer.
Er bricht nicht nur ein Tabu.

26. August 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 25. August 2015

Falscher Freund

Zur Hilfe kommt der
Tarnkappenbomber
F-22
Und wehrt ab den Krieg,
Sagt er scheinheilig.

25. August 2015

© Karl Hackelbusch

Es brennt

Das Statement unsrer Kanzlerin
Zu Heidenau ist seltsam dünn.
Nicht mal auf Druck
Sagt sie genug.
Jetzt langt der Mob in Nauen hin.

25. August 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 24. August 2015

Braunes Land

Ohne Stopp
Rechter Mob
In dem Gau
Heidenau:
NPD-
Gefolge
Im Gleichschritt,
Marschiert mit
Pegida,
Zeigt wieder
Hass-Fratzen
In Sachsen;
Und Merkel
Hält sich still,
Als hätt sie
Sympathie.

24. August 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 23. August 2015

Zeit und Glück

Erfüllte Zeit
Ist Ewigkeit.
Zeit, die verrinnt,
Glück mit sich nimmt.

23. August 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 22. August 2015

Tillich und der Mob

Das Vierte Reich erblüht in Sachsen,
Denn rechter Mob lässt es dort wachsen.
Der Freistaat setzt sich nicht zur Wehr,
Auch er mag Flüchtlinge nicht sehr.

Tillich sollte man bekehren
Und ihm den Transfer verwehren,
Der Sachsens Haushalt unterstützt,
Bis hinter Gittern der Mob sitzt.

22. August 2015

© Karl Hackelbusch

Sahra und der Euro

Dass sie den Euro so nicht möcht,
Verkündet Sahra Wagenknecht.
Er schädige die
Demokratie.
Und wo sie Recht hat, hat sie Recht.

Europäer wolln mitnichten
Auf ihren Euro verzichten.
Demokratische
Defizite
Sind ihnen linke Geschichten.

Der wieder aufgeflammte Streit
Bietet aber Gelegenheit
Demokratischer
Verbessrung der
Verfassung. Es ist höchste Zeit.

22. August 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 21. August 2015

Achthunderttausend

Die Zahl hypnotisiert:
Achthunderttausend führt
Die Flucht ins Land,
Das wie gebannt
Untätig auf sie stiert.

Vom Zustrom paralysiert
Wird einfach nicht kapiert,
Dass sich Deutschland
Grad aus dem Stand
Durch sie regeneriert.

Der Bürger fragt schockiert,
Wie man die integriert,
Obwohl ihm schwant,
Dass seine Hand
Als Hilfe das forciert.

21. August 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 20. August 2015

Hilfspaket

Für die Griechen ist nichts drin,
Banken machen den Gewinn.
Die Milliarden gehn dahin,
Alles dank der Kanzlerin.

Daraus erwächst die Lehre,
Gegen Athens Misere
Ein Haircut nötig wäre,
Auch gegen Merkels Ehre.

20. August 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 19. August 2015

Bei Maischberger

Zur Talkshow lud Maischberger ein.
Per Schalte durfte dabei sein
Ein wütender
Mitbürger, der
Baut ein privates Flüchtlingsheim.

Til Schweiger ist zwar ein Prolet,
Doch das, wofür er jetzt einsteht,
Macht ihm Ehre.
Scheuer wäre
Zu wünschen diese Qualität.

19. August 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 18. August 2015

Scheinmanöver

Die CDU zu reformieren
Oder den Papst zur Ehe führen,
Das klappt nie,
Aber die
Ablenkung wird funktionieren.

Während über das Parteigesicht
Heute aufgeregt ganz Deutschland spricht,
Merkt es wie
Griechen die
Hilfen aufgestockt bekommen nicht.

18. Augus 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 17. August 2015

Erkenntnis

Explosiv ist in Tianjin
Das Gemisch für Xi Jinping
Nicht aus Chemikalien.

Er verliert Sympathien,
Autorität schwindet ihm!
Vertuschen macht selten Sinn.

17. August 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 16. August 2015

Braunkohleförderung

Von der Regierung wird erzählt,
Ein Vorbild für die ganze Welt
Wär beim CO2-Ausstieg
Gerad die Bundesrepublik.

Ganz vorn sind wir mit dabei:
Höchsten Ausstoß von CO2
Verursacht in Europa der
Tageabbau von Garzweiler.

16. August 2015

© Karl Hackelbusch

Merkel-Posse

Merkel bewirbt das Hilfspaket,
Doch gegen ihren Grundsatz geht
Das ohne IWF erst nur,
Denn weiterhin beharrt der stur
Auf dem verhassten Schuldenschnitt.
Nicht lange, dann macht Merkel mit.

16. August 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 14. August 2015

Das neue Berlin

Erstaunt sehen in Berlin
Wir unsre Bundeskanzlerin
Auf Journalisten hetzen
Und gewahren mit Entsetzen
Den Minister de Maizière,
Der selbst miese Taschengelder
Für die Fliehenden aus Not
Per Sachleistung zu kürzen droht.
Was grenzwertig illegal,
Betreiben beide wie normal,
Als wärn sie darauf bedacht,
Dass Extremismus Schule macht.

14. August 2015

© Karl Hackelbusch

Imageschwund

Die ganze Branche ist schockiert,
Ihr guter Ruf sei ruiniert:
Die schwere bandenmäßige
Steuerhinterziehung ließe
Die Deutsche Bank zwar ungerührt,
Doch andre fühlten sich blamiert.

14. August 2015

© Karl Hackelbusch

Natur und Moral

Allgemein
Gesehen
Gibt es kein
Geschehen
Aus Moral.
Der Natur
Ist egal,
Dass sie nur
Schöpfungskraft
Eisig kalt
Sich verschafft
Aus Gewalt.
Der Mensch strebt,
Damit er
Überlebt,
Von jeher
Ganz normal
Auf der Welt
Nach Moral,
Die ihm fehlt.

14. August 2015

© Karl Hackelbusch

Fügung

Die Bevölkerung schrumpft,
Da ist die Ankunft
Von Flüchtlingen
Vor allen Dingen
Das Glück der Zukunft.

14. August 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 13. August 2015

Ramstein

Der Atomerstschlag auf Ramstein
Wird für die Russen zwingend sein!
Die USA
Betreiben da
Deren Entmachtung insgeheim.

Unter Gaddafi und Assad
Herrschte Frieden und es gab
In Libyen
Und Syrien
Für die Meisten Wohlstand im Staat,

Bis die Amis sich entschieden
Beide Länder zu besiegen.
Moskaus Freunde
Wurden Beute,
Um dann Russland zu bekriegen.

Nicht am Mittelmeer alleine,
Sondern auch in der Ukraine
Brachte Gefahr
Amerika
Für die Region alleine.

Deutschland duldet dieses Treiben
Und versucht nicht zu vermeiden,
Dass aus Ramstein
Der Welt droht ein
Krieg, den könnte es vermeiden.

Schmissen wir die Amis raus,
Schlössen wir ihr Können aus,
Zum Kriegseinsatz
Von diesem Platz
Zu ziehen in den Kampf hinaus.

Im Grundgesetz ist klar normiert,
Dass, wer aus Deutschland Kriege führt,
Verfassung bricht.
Es geht gar nicht,
Wenn Merkel Missbrauch toleriert.

13. August 2015

© Karl Hackelbusch

Blutiges Texas

Hinrichtung in Texas:
Für Lopez gabs nur Hass.
Auf Abbott war
In diesem Jahr
Zum zehnten Mal Verlass.

13. August 2015

© Karl Hackelbusch

Abhängigkeiten

Den Yuan wertet China ab,
Denn seine Konjunktur wächst schlapp.
Für Europas
Firmen heißt das,
Ihre Gewinne werden knapp.

Das Abkommen mit dem Iran
Zum Atombombenverzicht kann
Streit mit Russland
Und den Vorwand
Für den Raketenschirm ersparn.

Wenn Abe auf Atomstrom setzt
Und Japans Bürger blank entsetzt,
Wird nächstes Mal
Er bei der Wahl
Von einem mit Verstand ersetzt.

13. August 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 12. August 2015

E.coli-Bakterien

Dass der Übeltäter sich melde,
Hofft man in Bensersiel,
Genau wie in Bad Rothenfelde.
Ermittelt wird nicht viel.

Die Fäkalkeime im Grundwasser
Und vor dem Nordseestrand
Haben wohl keinen Verursacher,
Weil man die Kuh nicht fand.

12. August 2015

© Karl Hackelbusch

Täglicher Gruß

Der Norden bleibt erträglich;
Im Süden steigt unsäglich
Die Temperatur.
Klimawandel pur
Zeigt uns das Wetter täglich.

12. August 2015

© Karl Hackelbusch

Dienstag, 11. August 2015

Ablenkung

Nur zwei Themen Deutschland hat:
Gabs im Blog Landesverrat?
Darf die Fraktionsdisziplin
Ämterausschluss nach sich ziehn?

Kraftlos findet man sich ab
Mit dem Überwachungsstaat
Und billigt selbst den Schaden
Durch Griechenland-Milliarden.

11. August 2015

© Karl Hackelbusch

Montag, 10. August 2015

Begrenztes Verständnis

Raubtierkapitalismus steht
Gegen die Solidarität.
Die Deutschen
Bemerken
Es auch bei Kitas viel zu spät.

Arbeitgeber nutzen geschickt,
Wenn Zustimmung zum Streik einknickt.
Es wird die
Sympathie
Für die Streikenden unterdrückt.

Habenichtse regen sich auf,
Nehmen Beschränkung nicht in Kauf,
Kündigen
Den Ihren
Eher jedes Verständnis auf.

10. August 2015

© Karl Hackelbusch

Sonntag, 9. August 2015

Ungleiche Zocker

Lehnt die Rechtsschutzversicherung
Ihren Versicherungsschutz ab,
Was Anlass zum Verfahren gab,
Für Rechtsstreitigkeiten auf Grund

Glücksspiels sowie Spekulation
Und der Geschäfte über die
Kapitalanlagen, hat sie
Nach dem Urteil, man ahnt es schon,

Dazu selbstredend die Freiheit.
Das OLG Düsseldorf sieht
In dem Versicherungsbetrieb
Den Hort der Zuverlässigkeit.

9. August 2015

© Karl Hackelbusch

Samstag, 8. August 2015

Wendehals

Gabriel ist nichts zu peinlich.
Beim Export schon gar nicht kleinlich,
Verdoppelt er
Die Ausfuhr der
Kriegswaffen, einfach unheimlich.

8. August 2015

© Karl Hackelbusch

Freitag, 7. August 2015

Schweigen und Toleranz

Wir kennen es von Merkel nur,
Doch Schweigen wird zur Unkultur,
Wenn die Gesellschaft Anschläge
Auf Richter oder Petry je
Nach eigenen Interessen
strebt taktierend zu vergessen.
Demokratische Toleranz
Verbietet bei Gewalt sich ganz.

7. August 2015

© Karl Hackelbusch

Donnerstag, 6. August 2015

Klimafalle

Die Hitze lastet auf dem Land.
Der Kühlung wird viel abverlangt.
In Grohnde
Das AKW
Im Juli vorm Abschalten stand.

Das Weserwasser war so warm,
Es löste aus Kühlungsalarm.
Gefährlich wär
Nur ein Grad mehr,
Dann müsst das Werk herunterfahrn.

Der Klimawandel geht voran,
Was niemand mehr verleugnen kann.
Wenn unser Staat
Die Kraft nicht hat
Zum Umbruch, sind wir übel dran.

6. August 2015

© Karl Hackelbusch

Mittwoch, 5. August 2015

Der Aufrechte

Laut Pistorius empört sich:
Was passiert, sei widerwärtig.
Mit Dumpfbacken
In Braunjacken
Geht er energisch ins Gericht.

5. August 2015

© Karl Hackelbusch